Notice: Undefined variable: NewsletterContent in /srv/www/crealern.de/popupnewsletter.php on line 34 CREALERN.de - Newsletter - Klassenwiederholung - Chance oder Katastrophe Teil 1

Das Crealern Newsletterarchiv

Kreatives Lernen - Crealern - Mehr als 15 Jahren Erfahrung mit Schule- und Konzentrationprobleme!

Newsletter

Klassenwiederholung - Chance oder Katastrophe Teil 1

Autor: Joe Kennedy
Datum: 15.7.2011
Liebe Eltern,



erst vor kurzem hatte ich ein interessantes Gespräch mit
Frau S., einer betroffenen Mutter hier aus Tuttlingen zum
Thema Klassenwiederholung.

Sie fragte mich, ob es ihrem Sohn etwas bringt, wenn
er die Klasse nochmals wiederholt.

Dieses wichtige Thema, das zurzeit bei vielen Familien
nach der Zeugnisübergabe ansteht, hat meine Kollegin
Elke Hönig zum Anlass genommen, mich auf Herz und Nieren 
zu interviewen.

Interessiert? 

Dann lesen Sie bitte:

Elke Hönig: Herr Kennedy, Sie arbeiten seit über 20 Jahren in 
ihrer Kennedy-Nachhilfeschule in Tuttlingen mit Schülern, die 
Probleme in der Schule haben.

Was sind die häufigsten Gründe dafür, dass ein Kind sitzen-
bleibt?

Herr Kennedy:
-------------
In den letzten 20 Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass 
ein Kind in der Regel eine Klasse wiederholen muss, weil es
Probleme mit der Rechtschreibung, mit dem Lesen oder dem
Rechnen hat.

Oft ist dann auch seine Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigt,
es ist leicht ablenkbar oder träumt im Unterricht dahin.

Aufgrund seiner Lese-Rechtschreibschwäche macht das Kind viel
zu viele Fehler bei den Diktaten und darunter leiden auch die
Aufsätze.

Auch bei den Fremdsprachen kann die Grammatik nicht richtig
verstanden werden.

Eine Lese-Rechtschreibschwäche wirkt sich auch häufig auf
die Leistungen in den Nebenfächern aus.

Bei einer Rechenschwäche sitzen die vier Grundrechenarten
nicht. Wenn dann der Lernstoff von Klasse zu Klasse immer
komplexer wird, kommen die Defizite zu Tage.

Die meisten Schüler versuchen durch Auswendiglernen dieses
Manko zu kaschieren. 

Das kann lange Zeit gut gehen, aber irgendwann geht nichts 
mehr  - spätestens dann beim Bruchrechnen oder bei der Division.

Elke Hönig: Das Thema Sitzenbleiben oder Versetzung wird in 
der Presse sehr kontrovers diskutiert.

Bringt dem Schüler eine Klassenwiederholung überhaupt etwas?

Herr Kennedy: 
-------------
Wenn diese 3 Problembereiche

* Lesen und Schreiben
* Rechnen
* Konzentration

im Wiederholungsjahr gezielt angegangen werden, kann die Ehrenrunde 
sehr viel bringen.

Eine Klassenwiederholung ohne gezielte Fördermaßnahmen im
Problemfach ist nicht sinnvoll.

Elke Hönig: Findet diese gezielte Förderung dann in der Schule statt?

Herr Kennedy:
-------------
Leider nein. Die Schule setzt voraus, dass es ausreicht, wenn der Schüler 
durch das Wiederholungsjahr die Möglichkeit erhält, den Lernstoff nochmals 
zu wiederholen, um seine Leistungsrückstände aufzuholen.

Das reicht jedoch definitiv nicht, wenn eine Lese-Rechtschreibschwäche
oder Rechenschwäche vorliegt.

Elke Hönig: Warum nicht, der Schüler bekommt doch dann nochmals 
alles erklärt, ein ganzes Schuljahr lang.

Herr Kennedy:
-------------
Die herkömmlichen Lernmethoden, die im Deutschunterricht 
angewendet werden, helfen nicht bei Kindern mit Lese-Rechtschreib-
problemen.

Diese Kinder bringen die Voraussetzung nicht mit, die ihnen eine 
erfolgreiche Teilnahme am Unterricht ermöglichen.

Dasselbe gilt für Kinder mit einer Rechenschwäche.

Die fehlenden Voraussetzungen in den Bereichen Lesen, 
Schreiben, Rechnen und Konzentration müssen bei diesen Kindern
erst geschaffen werden.

Die Lösung heißt aber nicht MEHR ÜBEN, sondern ein gezieltes
Training, bei dem die Voraussetzungen für das Lesen, Schreiben
und Rechnen erst geschaffen werden.

Elke Hönig: Vielen Dank Herr Kennedy. Wir stoppen an dieser
Stelle nun erst einmal und geben den Eltern Zeit, diese
Informationen zu verarbeiten.

Am Dienstag, 19.07.2011 geht es dann weiter mit dem
Interview. 

Ich werde Herrn Kennedy noch sehr ausführlich auf den
Zahn fühlen, welche gezielten Fördermaßnahmen bei
einer Klassenwiederholung sinnvoll sind.

Also bleiben Sie dran, wenn es am Dienstag, den 19.07.2011
in Ihrem Postfach heißt: Sitzengeblieben - Katastrophe oder
Chance, Teil 2.

Mit freundlichem Gruß

Joe Kennedy
Kreatives Lernen in Tuttlingen


P.S. Sie wollen gleich mit den gezielten Fördermaßnahmen
beginnen? Spielerisch? Heilpädagogisch? Über alle Sinne?

www.legasthenie.crealern.de
www.crealern.de/Dyskalkulie.php
www.crealern.de/3fuer2.php

Oder rufen Sie die netten Crealern-Damen einfach an:

Kostenfrei aus Deutschland: 0800 141 11 11
aus dem Ausland: 0049 - 7461 - 162650




==========================

Copyright 2011 by Crealern.de. 
All rights reserved. 

===========================


Kreatives Lernen
Geschäftsführer: Joseph Kennedy
Obere Hauptstraße 10
78532 Tuttlingen

Telefon (07461) 16 26 50
Telefax (07461) 16 29 60
Gratis Hotline (0800) 141 11 11

E-Mail: info@crealern.de
Web: www.crealern.de