nicht angemeldet

Suche 
  home
E-mail
Passwort

Das nächste Mal
automatisch einloggen



Neu hier? Melden Sie
sich an!

Passwort vergessen?
Konzentrations-
schwächen
Lernschwächen Lesen und Schreiben
Lernschwäche Rechnen
ADS bei Erwachsenen
Bettnässen
Audiovisuelle Stimulation
Mobbing in der Schule

Stell eine neue
Kategorie vor

Der Erfolg der ES-IST-
SO-EINFACH-Methode wird auch von inter-
national anerkannten
Fachleuten bestätigt...

Lesen Sie weiter

Kategorie: Lernschwächen Lesen und Schreiben


Wenn ein Kind Probleme im Lesen und/oder Schreiben hat, kann man oft beobachten, wie es immer deprimierter und lustloser wirkt.

Es hat keine Lust mehr in die Schule zu gehen, weil es dort, trotz vielen Übens, doch nur Misserfolge erntet.

Tauschen Sie sich in unserem Forum mit anderen betroffenen Eltern aus, die den Weg aus dem Teufelskreis vielleicht schon geschafft haben.

Sie können alle Informationen dieses Forums lesen, ohne sich vorher anzumelden. Wenn Sie jedoch selber Beiträge schreiben und sich an der Diskussion beteiligen möchten, registrieren Sie sich bitte hier.

Neu hier? Melden Sie sich an!


Themen in dieser Kategorie
 Thema einfügen


LRS Paket zu verkaufen
Frau Marauli, 18.08.2016
 Reaktion einfügen
Ich verkaufe unser LRS Paket zum Preis von EUR 270,-- inkl. Versandkosten innerhalb Österreich und Deutschland. Fast alle Spiele und Spiele sind neuwertig, sehr wenig bespielt, nur der Spielplan Schlangenhaus und die ABC Kleinkarten Druckschrift (Wilder Tiger) sind gebraucht, aber nicht beschädigt. Freue mich auf Deine Anfrage!


LRS Paket zu verkaufen
Frau Linder, 23.07.2016
 Reaktion einfügen
Biete ein neues unbenutztes LRS Paket Lesen und Schreiben an. Es ist noch alles original verpackt. Lediglich mit den Magnetbuchstaben wurden ein paar Wörter gelegt. Ich verkaufe es incl. Porto für 299,-€ Wir wollten mit dem Programm starten, haben jetzt doch professionelle Hilfe in Anspruch genommen. Also die Chance für Sie das Paket neu zum halben Preis zu bekommen. Liebe Grüsse J. Linder jojulinder@ web.de

0 Reaktionen


Es-ist-so-einfach-Paket abzugeben
Frau Manche, 06.06.2016
 Reaktion einfügen
Liebe Eltern, habe ein gut erhaltenes Paket abzugeben. 80,- € + Versand. Wer Interesse hat bitte Post an cmanche@logotec.biz


Es ist so einfach-Paket zu verkaufen
Frau Vormbrock, 29.04.2016
 Reaktion einfügen
Liebe Interessenten, ich verkaufe ein aus 2014 stammendes, neuwertiges und fast vollständiges ES-IST-SO-EINFACH-PAKET (es wurden nur einige Kopien verbraucht) für das Lese-Rechtschreibtraining für 260 € inkl. Porto ( Neupreis ca. 580 €.) Ich kann allen Eltern, deren Kinder eine LRS-Schwäche besitzen, dieses Paket empfehlen. Auf einfache, spielerische Weise verbessert sich die LRS Symptomatik spürbar. Nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen jeweils ein lustiges Spiel aus dem ES-IST-SO-EINFACH-PAKET auswählen, das fördert ihr Kind, gleichzeitig verbringt man sinnvolle Zeit mit der Familie und alle haben Spaß, das ist garantiert. Bei Interesse bitte melden unter Annette Vormbrock, anvo65@t-online.de 0211/7180851

0 Reaktionen


LRS-Paket zu verkaufen
Frau Schulte, 13.04.2016
 Reaktion einfügen
Hallo, biete hier ein LRS Es-ist-so-einfach Paket an. Es ist noch gut erhalten, zum Teil sind auch noch unbenutzte Kopien dabei(um die Originalvorlagen zu schonen). Das Paket stammt aus 2011. Bei Interesse einfach melden unter sandra.sch@unitybox.de

0 Reaktionen


Es-ist-so-einfach-Methode
Frau Rosenlechner, 17.12.2015
 Reaktion einfügen
Ich gebe meine Spielebox gerne ab. Sehr guter Zustand. Bitte bei Interesse melden Sie sich unter birgit.rossi@gmx.at.

0 Reaktionen


Suche gut erhaltenes LRS-Paket
Frau Poliwoda, 12.11.2015
 Reaktion einfügen
Suche ein LRS-Paket. Bitte melden unter ipoli@freenet.de


Verkauf von ES IST SO EINFACH Paket
Frau Weiß, 29.08.2015
 Reaktion einfügen
Liebe Interessenten, ich verkaufe ein von Nov. 2012 neuwertiges und komplett vollständiges ES-IST-SO-EINFACH-PAKET für das Lese-Rechtschreibtraining für 250 € inkl. Porto ( Neupreis 580 €.) Ich kann nur allen Eltern, deren Kinder eine LRS-Schwäche besitzen, dieses Paket wärmstens empfehlen. Ohne (schulischen) Druck und auf ganz einfache, spielerische Weise können Sie und Ihr Kind erleben, wie sich die LRS Symptomatik sichtlich verbessert. Nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen jeweils ein lustiges Spiel aus dem ES-IST-SO-EINFACH-PAKET auswählen, das fördert ihr Kind, gleichzeitig verbringt man sinnvolle Zeit mit der Familie und alle haben Spaß, das ist garantiert. Bei Interesse bitte melden unter Petra Weiß, weiss-petra_u._juergen@t-online.de oder telefonisch unter 08231 - 88742. Einen netten Gruß und ein herzliches Dankeschön an die Kennedy-Schule in Tuttlingen schickt Ihnen Fam. Weiß


Biete ein LRS Paket in nachstehendem Umfang
Frau Damerius, 19.01.2015
 Reaktion einfügen
Ich verfüge über ein LRS Paket mit DIN A3 Wochenspielplan, Buchstaben, Kassette, A-Z Quiz (noch verschweißt). Es ist ca. 5-6 Jahre alt. Preis ist Verhandlungssache. Bei Interesse bitte Mail an M.Damerius@online.de.


Biete LRS-Paket inkl. Zusatzsets
Herr Winkler, 13.11.2014
 Reaktion einfügen
Hallo, ich biete ein LRS-Paket inklusive Mind - Explorer Set und Mental - Games Set mit Mind-Reflection USB Biofeedback Interface und freier Rollover für 350,00 €. Das Paket ist von Oktober 2011, Original verpackt und nur wenig benutzt. Der Neupreis lag damals bei 1.083,00 €. Gruß Stefan


Suche gut erhaltenes LRS und Rechenpaket
Frau Arnhold, 31.10.2014
 Reaktion einfügen
Suche LRS und Rechenpaket welches nach Möglichkeit nicht älter als vier Jahre ist. Über eine Nachricht unter baeranderli68@gmx.ch würde ich mich freuen.


Lernpaket 8 Jahre alt
Frau Thiele, 28.10.2014
 Reaktion einfügen
Kann mir vielleicht jemand sagen, ob ein unbenutztes aber 8 Jahre altes Lernpaket wesentlich anders ist, wie die aktuellste Ausgabe? Hat sich viel geändert in der Zeit? Antworten gern unter ct.fiwa@gmail.com. Vielen Dank.

0 Reaktionen


LRS Paket
Herr Sprengelmeyer, 20.10.2014
 Reaktion einfügen
Biete ein neues unbenutztes LRS Paket Lesen und Schreiben an. Lediglich ist eine Seite vom Spielplan abgerissen, sonst ist noch alles original verpackt. Das Paket ist ca. 8 Jahre alt. Ich verkaufe es incl. Porto für 250 €. maspre67@web.de LG Martin

0 Reaktionen


neu! Es ist so einfach LRS Paket
Frau Sprengelmeyer, 24.08.2014
 Reaktion einfügen
Hallo, ich verkaufe ein Neues unbenutztes Paket es ist so einfach LRS-Paket an ! Mein Sohn hatte nie Interesse an Gesellschaftsspielen und somit konnte ich Ihn nicht dazu überreden, zu spielen. Ich habe leider auch keine Ahnung, was ich dafür seinerzeit bezahlt habe.Bei Interesse bitte mit Preisvorschlag an martin.sprengelmeyer@osnanet.de. Das Rechen-Paket hätte ich auch anzubieten. LG Gruß Marion


gebrauchtes LRS Paket ab zu geben!
Frau Funke, 29.04.2014
 Reaktion einfügen
Hallo, ich habe hier ein gut erhaltenes Paket. Es ist komplett und sehr gut erhalten. Ich biete es für 300,- Euro VB inkl. Porto an. bei Interesse bitte melden. steffi2579@yahoo.de ich habe auch das Rechenpaket, falls einer beides braucht! Liebe Grüße Steffi


Es-ist-So-einfach-Paket LRS
Frau Wiemhoff, 22.01.2014
 Reaktion einfügen
Suche ein gebrauchtes, aber gut erhaltenes Es-ist-So-einfach-Paket LRS. Bitte mit Preisvorstellung bei k.wiemhoff@web.de melden. Danke schön!

0 Reaktionen


ich habe ein kompletes Paket es ist so einfach
Herr Randermann, 22.12.2013
 Reaktion einfügen
Hallo, ich verkaufe ein Neues unbenutztes Paket es ist so einfach Rechnen und Deutsch ! ich konnte meinen Sohn leider damit nicht mehr helfen ! Er Lebt jetzt bei der Mutter , hat aber trotzdem die Probleme ! aber sie weigert sich ihn damit zu unterstützen Lg Jürgen


Biete Lernpakete Lesen/Schreiben und Rechnen
Frau Umrath, 22.11.2013
 Reaktion einfügen
Hallo, wir verkaufen unsere ES-IST- SO-EINFACH Lernpakete für Lesen/Schreiben und Rechnen zum Preis von je € 250 incl. Versand. Sämtliche Original Unterlagen sind vollständig und in einem sehr guten Zustand. Lediglich die "Relax"-CD ist beim Umzug untergegangen. Aus eigener Erfahrung kann ich die Lernpakete nur weiterempfehlen. Wir haben sehr viel gespielt und es hat meinen Kindern und mir großen Spass gemacht. So wurde das Lernen zum Kinderspiel. Bei Interesse bitte melden unter anette.umrath@t-online.de


ES-IST-SO-EINFACH-PAKET für LRS zu verkaufen
Frau Bachmayer, 27.10.2013
 Reaktion einfügen
ES-IST-SO-EINFACH-PAKET für LRS Habe ein neuwertiges ES-IST-SO-EINFACH-PAKET FÜR LRS zu verkaufen. Neupreis 564.-€ (Ratenzahlung). Es stellte sich kurz nach dem Kauf heraus, dass unsere Tochter eine Winkelfehlsichtigkeit hat und eine Brille die Lösung des Problems war. Verkaufspreis 250.-€ Bei Interesse bitte Mail an taty@krkarlsruhe.de


Neuwertiges "Es ist so einfach" LRS -Paket
Frau Reiser, 27.08.2013
 Reaktion einfügen
Ich biete ein neuwertiges (1 Monat benutzt) LRS-Paket NP 650 € zum Halben Preis für 325 €. Mein Sohn hat leider nicht mitgespielt! Schade! Anfragen bitte unter E-Mail: michaela.reiser58@web.de


Verkaufe Lernpaket LRS Es - Ist - So - EinFach
Frau Müller, 27.08.2013
 Reaktion einfügen
Nun kommt unsere Tochter in die weiterführende Schule, mit Geduld und Spaß haben wir dieses Paket genutzt, dass dazu führte, dass sie ein anderes Verhältnis zu Wörtern und Sätzen gebildet hat und sogar freiwillig Bücher liest... und das heißt was... Wie fast alle Anderen auch haben wir immer Kopien gemacht. Der Inhalt des Paketes ist fast wie neu, sogar die Buchstaben sehen noch tadellos aus. Mit dabeisind noch zwei CDs von Crealern: "Sanfte Kinderwellen" und "Konzentration und gesundes Schlafen". Wir haben auch damit gute Erfahrungen gemacht. Für 150,00 Euro biete ich es nun hier an. Bei Interesse bitte eine Mail an: mail-an-lernpaket@web.de


Sehr gut erhaltenes LRS-Paket zu verkaufen
Frau Benner, 08.08.2013
 Reaktion einfügen
Ich biete unser sehr gut erhaltenes und vollständiges Übungspaket "Es ist so einfach" für 200,-€ zum Verkauf, Neupreis über 560,-€. Wir haben regelmäßig geübt, es gibt aber so gut wie keine Gebrauchsspuren. Wir haben viel mit eigenen Kopien gearbeitet. Lediglich die Zusatz-CD "Relax" ist nicht mehr vorhanden, da kaputt. Tel. 06071 - 828 638.

0 Reaktionen


Fast neuwertiges Es-ist-so-einfach-Paket
Frau Cybulski, 25.07.2013
 Reaktion einfügen
meine Tochter hat jetzt eine 2 in Deutsch, wechselt zur Oberschule. Das Paket ist sehr gut erhalten, es ist alles noch vorhanden, da wir auch viel mit dem Computer gearbeitet haben. Also, wer möchte... 110,- € incl. Versand oder abholen in Berlin annelie_c@web.de


Neuwertiges "Es ist so einfach Paket"
Spranger, 30.05.2013
 Reaktion einfügen
Verkaufe ein neuwertiges "Es ist so einfach Paket". Mein Töchterlein ist nunmehr seit einem knappen Jahr auf dem Gymnasium und es läuft wirklich alles prächtig. Ich kann also sagen, dass es sich das Spielen wirklich gelohnt hat. Noch dazu wurde das Paket durch uns recht sparsam genutzt. Also der Erfolg ist garantiert. Das Paket ist in neuwertigem Zustand. Lediglich der große Spielplan in Kalenderform (A3) ist durch Beschriftung nicht mehr vorhanden. Der Neupreis lag bei ca. 500 EUR. Ich würde das Paket für 150 EUR abgeben. Bitte melden Sie sich unter mandy220974@aol.com

0 Reaktionen


gebrauchtes LRS-Paket
Frau kreye, 14.03.2013
 Reaktion einfügen
Biete gebrauchtes Crealern LRS-Paket an, es ist die alte Version, habe es vor 4 Jahren gekauft, es ist gut erhalten und vollständig.Preis 100 Euro plus Versand. Bei Interesse bitte melden, schicke auch gern Bilder und Inhaltsangabe. steffi@marcuskreye.de


Lesen und schreiben
Frau schuh, 04.02.2013
 Reaktion einfügen
Hallo, suche ein LRS - Paket bis 180 Euro. Bitte melden Sie sich bei mir unter natalieschuh@web.de Danke

0 Reaktionen


neuwertiges "Es ist so einfach" LRS Set
Frau Merker, 22.12.2012
 Reaktion einfügen
Wir bieten unser neuwertiges (max. 10x bespieltes) LRS-Set NP 650€ zum VHB 300,-€ an. War für unsere Kinder leider nix! Schade! Wir haben uns dann für eine Hypnosetherapie entschieden und kommen damit auch sehr gut voran. Anfragen bitte unte eMail petra.merker@googlemail.de Danke

0 Reaktionen


Gebrauchtes LRS-Paket
Frau Benner, 12.12.2012
 Reaktion einfügen
Gebrauchtes LRS-Paket "Es ist so einfach" für €280 zu verkaufen. Sehr guter Zustand! E-Mail an Alleswirdgut1231@gmx.de

0 Reaktionen


gebrauchtes LRS-Paket
Frau Kieninger, 09.12.2012
 Reaktion einfügen
Liebe Eltern, gebrauchtes LRS-Paket "Es ist so einfach"Preis 300 VB. Bei Interesse einfach unter lernpaket@online.de melden.


gebrauchtes Lrs Paket zu verkaufen
Frau Khodar, 30.10.2012
 Reaktion einfügen
Ich habe ein Paket Es ist so einfach für LRS abzugeben. es wurde benutzt, ist aber in gutem Zustand. (Neupreis: ca. 650 Euro) Preis VB 300 Euro. E-Mail: sternlein8888@web.de

0 Reaktionen


Es ist so einfach
Frau Nowack, 13.08.2012
 Reaktion einfügen
Wir suchen ein LRS - Paket. Bitte melden. Blahsacken@yahoo.de

0 Reaktionen


Suche Paket Deutsch
Frau Köllner, 06.08.2012
 Reaktion einfügen
Hallo, wer verkauft noch ein "Es ist so einfach"-Paket Deutsch. Bitte melden. Danke:-) Meine email adresse kimaldi@aol.com

0 Reaktionen


LRS - Paket
Frau Nowack, 13.07.2012
 Reaktion einfügen
Hallo, suche ein LRS - Paket: Bitte melden Sie sich bei mir unter Blahsacken@yahoo.de. Bitte Bitte

0 Reaktionen


Rechen-Lernpaket
Frau Altmann, 05.07.2012
 Reaktion einfügen
für € 250 incl. Versand abzugeben. Bei Interesse bitte unter milagro7@web.de melden.

0 Reaktionen


Rechenpaket
Frau Cattide, 12.06.2012
 Reaktion einfügen
Liebe Eltern, das Lernpaket LRS ist verkauft, Das Rechen-Lernpaket ist noch zu haben, es ist unbespielt und vollständig für 225 Euro incl. Versand zu erwerben. Infos unter cattide@live.de

0 Reaktionen


nagelneues LRS und RS Paket zu verkaufen
Frau Cattide, 16.04.2012
 Reaktion einfügen
Liebe Eltern, ich verkaufe wg. Zeitnot zwei nagelneue Pakete Kennedy "Lese Recht- Schreib" und "Rechen- Schwäche für einen Festpreis von 450 Euro incl. Versand Die im August 2011 erworbenen Pakete sind unbespielt und vollständig. Der Neupreis der beiden Pakete betrug zusammen 768 Euro incl. Versand und MWST Infos unter cattide@live.de


Lernpakete zu verkaufen
Frau Käfer, 10.03.2012
 Reaktion einfügen
Hallo, wir möchten unsere Lernpakete Lesen/Schreiben und Rechnen verkaufen, weil das Training nun zu Ende ist. Wir haben immer Kopien gemacht und auch nie in die Blankohefte geschrieben. Beiliegende Kopien wurden wieder aufgefüllt. Normale Gebrauchsspuren sind vorhanden. Preisvorstellung 250 Euro pro Lernpaket inklusive Versand. Anfragen unter marienkäferchen123@t-online.de. LG Marie


und auch Rechenschwäche
Frau Lohner, 04.02.2012
 Reaktion einfügen
Hallo,wer hat Interesse ein "es ist so einfach Paket" für Mathe und Deutsch zu verkaufen? Kontakt per Mail:meike-andreas@web.de


und auch Rechenschwäche
Frau Lohner, 04.02.2012
 Reaktion einfügen
Hallo,wer hat Interesse ein "es ist so einfach Paket" für Mathe und Deutsch zu verkaufen? Kontakt per Mail:meike-andreas@web.de

0 Reaktionen


Verkaufen "Es ist so einfach für LSR Schwäche"
Herr Wandres, 22.01.2012
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen, wir verkaufen unser "es ist so einfach Paket für Lese- und Rechtschreibschäche". Unsere Tochter hat sich durch das Paket enorm verbessert. Unsere Preisvorstellung liegt bei € 200,--. Unsere mail Anschrift lautet: r.wandres@unitybox.de Freundliche Grüße Rüdiger Wandres

0 Reaktionen


Es ist so einfach, Rechentraining gesucht
Herr Heinecke, 11.01.2012
 Reaktion einfügen
Hallo! Ich würde gerne ein ES-IST-SO-EINFACH-PAKET für Rechentraining kaufen. Ist hier jemand, der es los werden möchte? Danke schon mal.

0 Reaktionen


Verkaufe Es ist so einfach Paket "Lese- und Sch
Frau Bläsi, 10.09.2011
 Reaktion einfügen
Hallo wir verkaufen unser komplettes EISEP Lese- und schreibtraining und auch das "Rechentraining". Meine E-Mail Adresse ist : s.blaesi@gmx.de Liebe Grüße Susanne Bläsi


Verkaufe Ès ist einfach Paket
Frau hartmann, 01.06.2011
 Reaktion einfügen
`Hallo wer hat Interesse Es ist einfach Paket zu kaufen,Kontakt per Mail:ah85591@aol.com Grüße Brenda


Verkaufe es ist so einfach
Frau Schenk, 02.02.2011
 Reaktion einfügen
Hallo,wer hat Interesse ein "es ist so einfach Paket" für Mathe und Deutsch zu kaufen?Kontakt per Mail:geb.schenk@t-online.de


Suche Es ist so einfach Paket
Frau bar, 21.09.2010
 Reaktion einfügen
hallo, bin neu hier. Mein Sohn ist 6 und eingeschult worden. Wer kann mir ein Es ist so einfach Paket verkaufen?


Verkaufe "Es ist so einfach"
Frau Melzer, 18.04.2010
 Reaktion einfügen
Mein Sohn hat erfolgreich mit diesem Paket gearbeitet und nun möchten wir es abgeben. Es ist wie neu, da wie immer Kopien gemacht haben. Bei Interesse bitte Kontakt über email: simonemelzer@t-online.de


Isolierte Leseschwäche
Frau Gölz, 08.12.2009
 Reaktion einfügen
Hallo und guten Tag, auch ich bin neu hier und wünsche mir Rückmeldungen (Erfolgserlebnisse?!) von Eltern, deren Kinder häuptsächlich eine Leseschwäche aufweisen.Unser Sohn ist 7 Jahre und besucht die 2. Klasse. Seine schulischen Leistungen waren/sind gut, allerdings seit nicht nur einzelne Worte, sondern längere Texte erlesen werden müssen, brechen seine Leistungen deutlich ein. Er ist sehr ehrgeizig und jedesmal sehr enttäuscht("Wir üben doch jeden Tag lesen"). Ich möchte ihm einfach sagen können, schau da sind noch mehr Kinder und durch dies Methode und tägliches Üben haben sie es geschafft!! Vielen Dank Marion Gölz

0 Reaktionen


Verkauf von Es ist so einfach Paket
Frau Stoll, 03.12.2009
 Reaktion einfügen
Hallo ich biete hier unser ungebrauchtes es ist so einfach paket LRS zum Verkauf an. Unsere Sohn hat anderweitig Unterstützung gefunden und deshalb haben wir das Paket nie benutzt. Da es aber eine Menge Geld gekostet hat, würde ich es gerne wieder verkaufen. Die Preisvorstellung liegt bei ca. 250 €. Bei Interesse bitte melden. Liebe Grüße Nicole


LRS Paket verkaufen
Frau Frevert, 06.08.2009
 Reaktion einfügen
Hallo! Da unserer Sohn das LRS Paket nicht mehr braucht und es sehr teuer war, möchte ich das Paket verkaufen. Das Paket ist absolut Neuwertig, da wir von jedem Spiel oder sonstigem Kopien gemacht haben und dann damit gearbeitet haben. Die Originale sind alle unversehrt. Da ich eigentlich keine Preisvorstellung habe bitte ich um Angebote ihrerseits unter folgender Email: marionmarko@gmx.de Danke über Angebote würde ich mich freuen, denn es ist ein wiklich tolles Paket und es hat uns sehr geholfen. Gruß Marion


Sohn leidet unter seinen Schwächen
Frau Koppin, 25.06.2009
 Reaktion einfügen
Hallo ich würde mich gerne mal an euch wenden denn ich weiß nicht mehr weiter.Mein Sohn ist 9 und geht in die 2 Klasse der musste die 1 Klasse schon einmal wiederholen weil er echt ein pechvogel ist grade in die erste klasse gekommen war 9 wochen später die lehrerin wech Schwanger und leider ohne Immunstärke dann ging es ständig hin und her mit denn Lehrern so das er sich werte zur Schule zugehen, dann hieß es für ihn wäre es besser das 1te nochmal zumachen wo ich auch mit einverstanden war.Dann sind wir umgezogen andere stadt neue Schule neue klasse.Wieder eine Umstellung für ihn und es nahm kein ende er tat sich wieder schwer und mit dem lesen happert es heute noch schreiben geht mittlerweile langsam aber ok.und Mathe war ein Fach was er gerne machte aber da ist nun auch nix mehr zumachen.Er konzentriert sich kaum noch.Wir haben dann einen Antrag auf Förderbedarf vor 2 Moanten gestellt (noch kein Entscheid) jetzt rief mich die lehrerin an und sagte er müsse das 2te Schuljahr auch wiederholen(1tens weil der Förderbedarf erst in denn Ferien entschieden wird und weil er angeblich erst stand 1 Schuljahr wäre. Nur ist das problem er ist fest in der klasse eingebunden hat freunde hat schon mit der jetzigen Lehrerin nun schon seine 5 te und nun soll er wieder in eine andere klasse neuer Lehrer ohne freunde.Könnt ihr mir vllt einen Tipp geben weiß nicht mehr weiter und Lehrerin will in um alles der welt los werden weil er braucht ja mehr aufmerksam keit durch seine schwächen. Danke schon mal.

0 Reaktionen


Hilfe bei Legasthenie
Frau Hautle, 23.06.2009
 Reaktion einfügen
Hallo mein Sohn 11 Jahre geht in die 3. Klasse. Jetzt habe ich über den Schulpsychologen erfahren, das er Legastheniker ist. Wir haben es schon lange vermutet aber die Lehrerin hat es immer wieder verneint. Jetzt wollte ich gerne einmal wissen, wie kann ich unserem Sohn helfen?Er hat null interessen am lesen und schreiben. Er liest und schreibt wie ein Erstklässler. Habe jetzt auch mit der Kinesiologie angefangen. Gibt es irgendwelche Hilfsmittel um ihm das Lesen wieder schmackhaft zu machen?

0 Reaktionen


Wie stellt man eine Legasthenie fest ?
Frau Hinrichs, 08.01.2009
 Reaktion einfügen
Hallo und guten Abend. Ich habe mich hier neu angemeldet und hoffe sehr auf Hilfe. Unsere Tochter ist 8 Jahre alt. Sie besucht die 2. Klasse der Grundschule. Seit Beginn des Schuljahres lernt sie nun die Fließschrift. Bei den täglichen Schreibübungen ist mir aufgefallen, dass sie Buchstaben vergißt, Buchstaben verwechselt oder vergißt, wie sie geschrieben werden. Wie kann ich herausfinden, ob es sich um eine Legasthenie oder ähnliches handelt ? Ist es evtl noch zu früh, um dies herauszufinden ?Können Sie mir einen Tip geben ? Viele Grüße E. Hinrichs


Legasthenie
Herr Kaminski, 22.10.2008
 Reaktion einfügen
Ich studiere Pedagogik und Pedagogische Therapie an PWSH in Polen.Als Thema meiner Diplomarbeit habe ich "Wissenstand Eltern von Kinder im Grundschulälter über Legasthenie und Dyskalkulie"ausgewählt.Jede Erfahrung kann mi behilflich sein.Grundsätzlich interesiert mich wie,wann,sind Sie damit konfrontiert worden und welchie Erfahrungen können Sie mit mir teilen.Ich bedanke mich sehr hertzlich für jede Stime! Christoph Kaminski


schreibschwäche??
Frau Rau-Schestag, 22.10.2008
 Reaktion einfügen
Hallo, ich habe folgendes Problemchen mit unserer 6jährigen. Sie ist seit Sept. in der 1. Klasse und hört wenn man ihr Wörter diktiert (auch die Lehrerin ist deswegen in LSR Förderung) keine Selbstlaute. Wenn ihr z.B. Lampe (das 1. mal) diktiert wird hört sie nur L und M und P. Was können wir tun, dass sie die Selbstlaute genau heraushört? Wir über mit ihr nun schon jeden Tag und es wird nicht besser?? Grüße Andrea

0 Reaktionen


ADS - keine LRS - oder vielleicht doch?
Frau Lemmer, 18.10.2008
 Reaktion einfügen
Hallo, ich hab mich soeben ganz neu angemeldet in diesem Forum und hoffe sehr auf Hilfe. Mein Sohn ist 10 Jahre alt und besucht die 5. Klasse Hauptschule. Ich war mit ihm vor etwa 2,5 Jahren in der Kinderpsychatrie unseres hiesigen Krankenhauses, wollte ihn auf LRS testen lassen. Diagnose: Anpassungsstörung nach Trennung der Eltern mit regressiven Anteilen, visuomotorische Schwäche, z.B. Aufmerksamkeitsschwäche. Im HAWIK-3 überdurchschnittliche Gesamt-Intelligenz von 116, signifikante Schwäche im Zahlen-Symboltest (u.a. Visuomotorik), im Salzburger Rechtschreibtest unauffälliges Ergebnis, im UT 1 des FEW (Visuomotorik) knapp unterdurchschnittliches Ergebnis, im Konzentratinshandlungsverfahren stark erhöhte Fehlernanzahl. Empfehlung des damaligen Arztes: Ergotherapie. Soviel zur Diagnose ! Nun, nach 2,5 Jahren kann ich sagen, die Ergo hat 0 gebracht (wir haben bereits nach gut einem Jahr wieder aufgehört), war nur ein zusätzlicher Stressfaktor für alle Beteiligten. Desweiteren kann ich sagen, daß mein Sohn in Mathe sehr gut ist (Durchschnitt 2), in Deutsch hundsmiserbale (Diktate immer 6, Zeugnisnote 4). Nun frag ich mich, ob da nicht doch auch ein bischen eine LRS vorliegen kann. Im Lesen ist er zwar Klassenbester, er liest zu Hause auch viel, aber seine Rechtschreibung ist katastrophal, das Üben fruchtet nicht. Lernwörter, die er an Tag 1 noch nicht kann, übt er tagelang, irgendwann kann er sie dann doch, Tage später schreibt er sie wieder falsch ! Das gibt es doch nicht. Es demotiviert ihn natürlich - und mich bringt es an manchen Tagen auch zur Verzweiflung. Ich weiß nun gar nicht, was ich eigentlich fragen will. Ich habe viele Fragen ;-) -Hat er nun wirklich ADS (verträumt, unkonzentriert...) und was soll man da tun, Ergo brachte ja nichts? - Hat er vielleicht doch eine teilweise LRS (wie gesagt, lesen klappt, schreiben nicht), mein Mann hat übrigens LRS ! - Er hat noch so manche Marotten, vielleicht wären das ja Zeichen für das ein oder andere, z.B. unregelmässiges Bettnässen, und schlechter Esser-sprich, er ist extrem heikel. Übrigens, einen Test wg. auditiver Wahrnehmungsstörung haben wir machen lassen, da kam auch nichts raus. Was wäre als nächstes zu tun? Nochmal einen Test in LSR? Vielleicht einen anderen Psychotherapeuten aufsuchen und die Diagnose überarbeiten lassen? Medikamente? Aber welcher Arzt würde es verschreiben? Tausend Fragen, und je mehr ich zum Thema im Internet lese, desto verwirrter werde auch ich. Hier wäre ich auch für Buchtipps sehr dankbar. Ich hoffe sehr darauf, hier eventuell ein paar Antworten zu finden, und seien es nur Buchtipps. Besten Dank fürs Lesen, LG, Ariane


Erfahrungen mit der Davis Methode
Frau Niggli, 02.10.2008
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen Habe das Buch von Ronald D. Davis "Legasthenie als Talentsignal" gelesen. Dort wird eine "Behandlung" der Legasthenie beschrieben, welche dem Kind helfen soll, sich bei Schwierigkeiten (desorientierung) wieder selbst zu orientieren und dadurch besser lesen und verstehen zu lernen. Hat jemand erfahrung mit dieser Methode? Bitte melden Sie sich.


Lernschwäche + ADS
Frau Funke, 12.09.2008
 Reaktion einfügen
Hallo, unser Sohn ist fast 8 Jahre alt und geht jetzt in die 2 Klasse. Wobei ich dazu sagen muss er geht in eine Förderschule eine sogenannte Schule für Erziehungshilfe. Er hat aber nicht das Problem, dass er hyperaktiv ist sonder er ist eher der kleine Träume. Wir haben diese Schule gewählt aus dem Grund, dass in der Klasse nicht mehr als 10 Schüler sind und 2 Lehrer immer da sind und es wird nach Regellehrplan unterrichtet. Nun unser Problem Leon wurde vor der Einschulung von der Schulpsychologien schon getestet wo damals schon festgestellt wurde, dass er sicher eine Lernschwäche haben wird, damals eher mehr in Rechnen. Nun ist das 2 Schuljahr los gegangen und Leon hat tatsächlich große Probleme in Mathe und Deutsch. Nun wurde er wieder von der Schulpsychologin untersucht, da haben sich seine Werte fast nicht geändert. Sie ist der Meinung er wäre vielleicht in einer Lernförderschule besser aufgehoben. Wir zu Hause stellen aber fest, dass er jetzt langsam Fortschritte macht. Er braucht aber seine Zeit in allen. Sein großer Vorteil ist auch noch er ist extrem Ehrgeizig sonst denke ich würde er schon lange keinen spaß mehr haben. Zur Zeit ist es im Unterricht noch so, dass er gerade noch so mit kommt. Doch es wird ja immer mehr und mehr. Wo wir befürchten, dass er bald aufgibt und frustriert wird. Gibt es den noch einen Möglichkeit für Ihn ohne, dass ich ihn gleich in eine L-Schule geben muss. Ich möchte Ihn nicht in seinen jungen Jahren sein Schulweg verbauen weil in dieser Schule er nie einen richtigen Schulabschluss bekommt. Die Schulpsychologin meint, dass er da sicher einer von den besten mit werden wird. Darum sage ich mir vielleicht gibt es ja noch irgendeine Fördermöglichkeit für ihn wo er vielleicht die 2 Klasse nochmal wiederholt weil er die Zeit braucht und zusätzlich noch genug Förderung bekommt. Er bekommt auch Medikamente (Medikinet) die er wirklich braucht. Wir zu Hause versuchen wirklich unser bestes und sehen auch das er kleine Fortschritte macht. Wir sind aber keine Lehrer die vielleicht noch andere Möglichkeiten haben. Kann mir jemand helfen und mir Tipps geben wo ich mich noch hinwenden kann?


Wo ist mein Beitrag???
Frau Eilebrecht, 26.06.2008
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen, ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin. Ich habe zufällig dieses Forum entdeckt und habe mich auch sogleich registriert. Ich hatte einen interessanten Beitrag gelesen und wollte darauf antworten. Daher habe ich auf "Reaktion einfügen" geklickt und habe in den Kasten geschrieben und abgesendet, es öffnete sich eine Seite, dass "es" erfolgreich war, nur leider kann ich meine "Reaktion" nicht finden. Wie gesagt bin ich ganz neu hier; dauert es vielleicht eine Zeit, bis dass der Beitrag oder die Reaktion erscheint????????? Wer kann mir weiterhelfen.......... Vielen Dank im Vorraus und viele Grüße C.Eilebrecht


schulwechsel
Frau Quack, 09.04.2008
 Reaktion einfügen
Mein Sohn 9 Jahre und geht zurzeit noch in der Regelschule hier in Bützow. Ich bin seit einer gewissen Zeit .mit Max bei verschiedenen Ärzten, weil er nicht mit kommt in der Schule, bzw , in der Schule nur 5 schreibt sobald , es heißt Mathearbeiten schreiben. Zu Hause macht er das alles ohne fehler. Bin ich als Mutter zu blöd??? Oder woran liegt es , dass er in der Schule fast alles falsch macht. Nun wollen sie vom Kinderzentrum in Schwerin ,überlegen ob Max in eine G-Schule muß. Sein IQ liegt bei 86 % . grade so im Normbereich,sagen die Ärzte. Wer kann mir Ratschläge geben????


Spiele zum Alleinemachen?
Frau Rogger, 18.02.2008
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen Seit Oktober übe ich mit meiner Tochter (8 Jahre, 2. Klasse) jeden Tag fleissig mit den Rechenspielen. Sie hat grosse Fortschritte gemacht. Leider ist sie dadurch mit den Buchstaben in Rückstand geraten. Das Lesen macht wieder Mühe. Da die konsequenten, täglichen 40 Minuten für mich sehr aufwändig sind, die Hausaufgaben gemacht werden müssen, und ich noch kleinere Kinder habe, möchte ich wissen, gibts Spiele oder Übungen, die meine Tochter alleine machen kann? Ps. Die Tippübung habe ich bei den Gratisspielen entdeckt. Ich wäre sehr sehr dankbar für Eure Erfahrungen. Grusss und Merci Franziska


Es ist so einfach Paket
Frau Kraus, 13.02.2008
 Reaktion einfügen
Hallo, wer hat interesse ein "Es ist so einfach Paket" zu kaufen ? Kontakt per Mail phase69Qweb.de


Rechschreibschwäche!!!
Frau Falter, 07.02.2008
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen!!! Habe mich schon öfters in diesem Forum ausgetauscht. Unser Sohn 9 Jahre, 3 Kl. ADHS grenzwertig, ist jetzt nochmal im SPZ auf eine Rechtschreibschwäche getestet worden. Eine 100% Auswertung haben wir noch nicht, allerdings konnte man anhand der Unterlagen sofort erkennen, das Julians Schreibleistung unter dem Durchschnitt eines 3 Klässlers liegt. Leider bietet auch das SPZ keine Förderung an. Man kann sich nur ans Jugendamt wenden, wenn Julian durch die Rechtschreibschwäche psychisch so angeknackst wäre, würde man einer Förderung zustimmen. Ist aber bei ihm nicht so!!! Finde es wirklich schade, das man als Eltern so auf sich alleine gestellt ist. Entweder wir zahlen die 171 Euro im Monat für das LOS oder es gibt sonst keine Förderung. Es muß doch noch andere Möglichkeiten geben, die Rechtschreibung zu verbessern. Im Lesen hat Julian keinerlei Probleme, da hatte er sogar eine 2 auf dem Halbjahreszeugnis. In einem Jahr steht die Frage an, auf welche Schule er kommt. Mit einer 4 in Rechtschreibung bleibt ja eigentlich "nur" die Gesamtschule!!!! Eigenlich wollte Julian auf die Realschule. Allerdings muß er dafür mind. eine 3 in Rechtschreibung schaffen. L.G. C. Falter


lese schwäche
Frau Merten, 22.01.2008
 Reaktion einfügen
meine Tochter ist 6jahre alt sie haben in der schule schon Buchstaben gelernt sie kennt sie auch schon aber sie kann die wörte nicht lesen oder zusammen ziehen kann mir jemand dabei helfen oder per E-Mail Carolyne@finosoft.de


Es ist so einfach Paket
Frau Kraus, 17.01.2008
 Reaktion einfügen
Hallo, meine 10 jahrige Tochter und ich spielen seit ca. 1 Jahr das Es ist so einfach Paket und haben auch schon Erfolge erziehlt, jetzt hat sie aber einen Durchhänger und möchte nicht mehr Spielen, egal welche Spiele ich Ihr Vorschlage Sie hat keine Lust mehr. Obwoh ich von den Spielen und der Methode überzeugt bin, finden ich keinen gemeinsamen Weg sie wieder zum Spielen zu bewegen. Hat jemand einen Rat für mich??


Noten bei einer LRS!!!
Frau Falter, 07.12.2007
 Reaktion einfügen
Hallo, unser 9 jähriger Sohn 3 Kl. ADHS grenzwertig hat Anzeichen einer Rechtschreibschwäche. Er wurde schon im LOS getestet. Allerdings sind ja diese Tests nicht wirklich aussagekräftig. Im Februar nächsten Jahres habe ich einen Termin im SPZ wo ebenfalls nochmal auf LRS getestet wird. Ebenfalls wollen wir ihn auf auditive Wahrnehmungsstörung testen lassen. Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: Wie ist das auf weiterführenden Schulen?? Wird da auf eine evtl. Rechtschreibschwäche Rücksicht genommen?? Julian hat zwar noch 1 Jahr bis die Entscheidung ansteht aber man macht sich ja schon so seine Gedanken. Wir schwanken im Moment zwischen Real und Gesamtschule!! Rechtschreibung und Deutsch sind seine Schwachpunkte, sprich da wird es auf dem Halbjahreszeugnis wohl eine 4 werden. Allerdings wird es in Mathe wohl eine 2 werden. Die restlichen Noten bewegen sich zwischen 2 und 3!! Nun meine Frage: Kann man mit solchen Noten eine Realschule besuchen???? Wenn ja ein Rechtschreibschwäche festgestellt wird, darf die Rechtschreibnote doch sicher nicht so stark bewertet werden oder??? Über Antworten würde ich mich freuen!!! L.G. C. Falter

0 Reaktionen


AVWS-Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungss
Frau Baierlein, 21.11.2007
 Reaktion einfügen
Hallo Mein Sohnemann wird im Dezember 9 Jahre alt! Wir befinden uns schon seit dem Kindergarten-Alter in Logotherapie und Ergotherapie! Zur Zeit nimmt er an einer Reha Stunde mit Aufmerksamkeitstraining teil! Unser größtes Problem in der SChule ist Deutsch-->Diktate! Das letzte Diktat vergangene Woche haben wir geübt-geübt und nochmal geübt!ZuHause hat es auch gut geklappt...aber in der Schule kam dann wieder alles anders!:-( Das Diktat wurde umgestellt und teilweise erweitert mit Wörtern die im LErntext nicht vorhanden waren!Dazu kam,das er dieses Diktat nachschreiben mußte,da wir am eigentlichen Schreibtag einen Arzttermin hatten! Somit war es doppelte Belastung! Natürlich konnte er sich überhaupt nicht konzentrieren,da die Mitschüler teilweise auch unrihig im Klassenzimmer waren!Äußere Eindrücke sind ja Gift für AVWS Kinder! Leider kam er auch mit der Note 6 nach Hause! Was können wir tun??Besteht Aussicht auf Freistellung der Deutsch-Note?Oder kann man zumindest auf Lückendiktate(wobei ich mir nicht sicher bin ob diese was bringen!?)bestehen? Geht es jemanden genauso? Ich würde mich über Antworten sehr freuen!! Lg michi


Keine Lust zum Buchstabenspiel
Herr Zehentner, 17.11.2007
 Reaktion einfügen
Hallo, wir haben vor einem guten halben Jahr das ES-IST-SO-EINFACH Paket gekauft. Es gab auch schon Verbesserungen. Ich bin mir sicher, dass mein Sohn durch fleißiges Spielen der Buchstabenspiele weitere, sehr wichtige Fortschritte machen würde. Unser Problem ist aber, dass er absolut keine Lust hat. Aber einerseits sind ihm die Spiele zu langweilig, andererseits denke ich wehrt er sich gegen alles, was irgendwie mit Schule zu tun hat. Wir schaffen mit Mühe und Not ein- bis zweimal pro Woche. Ich denke nicht, dass man etwas erreicht, wenn man ihn zum Spielen zwingt oder dauernd überreden muss. Ich habe schon einige Beiträge im Forum gelesen. Bitte nicht schreiben, dass die Eltern mitspielen sollen und auch die Buchstaben schreiben müssen. Das tun wir natürlich. Vielleicht hat jemand die selben Probleme und kann wertvolle Tips geben. Vielen Dank


Lesen und schreiben
Frau Schulte, 14.10.2007
 Reaktion einfügen
Hallo, mein sein ist 9 jahre alt und ist einen guten Schüler. Nun in Deutsch schafft er nicht mehr als einen 5 in Diktat zu schreiben. Er liest aber nicht super gern, mehr weil wir im sagen! Er will selbst sich verbessern und übt aber es geht nicht voran! Kann mir jemand sagen ob er mit " es ist so einfach" gute Erfahrung hat ! Es kostet sehr viel!! Vielen Dank für Ihre Antwort!


Lernschwäche Schreiben!!!
Frau Falter, 12.10.2007
 Reaktion einfügen
Hallo!!! Habe mich schon haufiger in diesem Forum ausgetauscht. Aber ich schildere trotzdem noch mal kurz mein Problem: Es geht um unseren fast 9 jährigen Sohn Julian 3. Kl.!! Er ist ADHS grenzwertig und bekommt seit Ende August 07, morgens 30 g. Equasym Retard für seine extrme Konzentrationsschwäche. ( Was auch wunderbar anschlägt, er hat keinerlei Nebenwirkungen und ist viel umgänglicher und ausgeglichener geworeden). Da er auf dem Zeugnis eine 5 in Rechtschreibung hatte und wir trotz üben keinerlei Erfolge erzielt haben, haben wir uns entschlossen Julian auf LRS testen zu lassen. Wir haben ihn im LOS testen lassen und da ist eine fast 100% LRS rausgekommen, aber nur in der Rechtschreibung, im lesen hat er fast durchschnittliche Werte für sein Alter erzielt. Nun zu meiner Frage: Da das LOS sehr teuer ist und ich auch gerne eine zweite oder sogar dritte Meinung einholen möchte, wo es vielleicht auch günstigere Hilfe gibt, an was oder wen kann ich mich wenden bzw. kann ich ihn nochmal testen lassen???? L.G. C. Falter


LRS-Klasse
Frau Plünske, 11.07.2007
 Reaktion einfügen
Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich noch einmal die Wertigkeit von LRS-Klassen unterstreichen. Der Besuch in einer LRS-Klasse ist die höchste Förderung für ein Kind, welches anerkannte LRS hat. In einigen Beiträgen erschreckt man sich, wie alt die Kinder schon sind, über die berichtet wird. Bereits in den ersten Wochen der 1. Klasse kann man Verhaltensauffälligkeiten bezüglich der LRS beim Kind erkennen. Wenn ab der 2. Klasse die Diktate beginnen und die Rechtschreibfehler reihenweise kommen, muss man reagieren. Ich habe die Erfahrung, dass mein "Üben" absolut nicht den erwünschten Erfolg gebracht hat. Und sie können mir glauben, ich habe "geübt". Bis zum 2. LRS-Test habe ich einfach aufgehört zu üben, da bei vielen Kindern trotz LRS durch extremes Einstudieren bzw. Üben der Test negativ ausfällt. Meine Schwester arbeitet in einer Sprachheilschule und hat mir diesen "Rat" gegeben. Jetzt kommt Max in die LRS-Klasse und wiederholt die 2. Klasse nochmal. Nach 2 Jahren, wenn er in die 4. Klasse kommt, geht er wieder zurück auf seine Schule. Wenn unsere Kinder schon "sitzen bleiben" müssen, dann wäre es doch schön, wenn sie dann die richtige Hilfe erhalten. Allen Eltern, wo die Kinder LRS-Grenzfälle sind, wünsche ich viel Kraft und alles Gute.


Konzentrationsprobleme
Frau Weber, 10.07.2007
 Reaktion einfügen
Mein Sohn knapp 11 Jahre alt, 5. Klasse Hauptschule schreibt min. 20 Fehler pro Diktat. Freie Schriftstücke sind gespickt mit Fehlern und daher teilweise nicht zu lesen. 3 LRS-Testungen bei verschiedenen Stellen waren negativ. Er ist grenzwertig, fällt aber nicht in diese Kathegorie. Mein Sohn ist sehr unruhig wenn er denken muss und je komplexer die Denkaufgaben werden um so unruhiger wird er.Seine Aufnahmespanne ist relativ kurz und auch in Mathe und Englisch macht er viele Leichtsinnsfehler weil die Konzentration fehlt. Haben es zwei Mal über den Kinderarzt mit Rhitalin versucht. Beim ersten Mal war ich mir total unsicher ob es nicht doch gewirkt hat. Aber negativ. Seit 6 Wochen übe ich mit ihm nach der ES ist so einfach-Methode. Er tippt allerdings täglich 20 Minuten einen Text ab und spielt mit mir 1 bis 2 Buchstabenspiele. Jetzt habe ich mit Fr. Follmer telefoniert und sie meinte meiner Beschreibung nach, würde ich alleine mit den Buchstabenspielen nicht weiter kommen, da die Konzentrationsschwäche bei meinem Sohn das vorherrschende Problem wäre. Haben auch alle Lehrer in der Schule gesagt. Sie empfahl mir zusätzlich die Entspannungs-CDs plus Kopfhörer und Brille zu kaufen . Von den Entspannungsspielen riet sie mir definitiv ab. Hat jemand Erfahrung mit den CDs. Müsste man nach 6 Wochen schon Erfolge sehen ? Sind die CDs für Kinder interessant ? Gebe meinem Sohn zusätzlich Zappelin, hat jemand Erfahrung mit anderen homeopathischen Mitteln, die die Konzentration fördern?


Möchte mein Es-ist-so-einfach Paket verkaufen!!
Frau Falter, 04.07.2007
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen, wir haben uns vor ca. 2 Wochen das Es-ist-so-einfach-Paket für LRS gekauft. Leider gefällt es unserem Sohn überhaupt nicht und er weigert sich damit zu arbeiten. Er möchte lieber mit den Unterlagen arbeiten die er von seinem Lehrer bekommen hat. Da das was der Lehrer meint, immer richtig ist, weigert er sich damit zu arbeiten. Das Paket ist wie NEU!!! Da das Paket 497 Euro kostet und wir die nicht gerne zu Fenster rausschmeißen wollen, wollte ich es hier im Forum anbieten. Wer interesse hat bitte unter julijann@web.de melden!!!! Gruß C. Falter


Rechtschreibung 5!!!
Frau Falter, 19.06.2007
 Reaktion einfügen
Hallo zusammen!!! Julian ist in der 2 Klasse und gestern gab es die Zeugnisse. Es ist schlimmer als erwartet. 4 4ern ( Deutsch, Lesen, Sprachgebrauch und Sachunterricht) und eine 5 in Rechtschreibung. Ich wußte zwar, das das Zeugnis nicht der "Hit" wird, aber das es so schlecht ist, hätte ich nicht erwartet. Ich war erst mal geschockt. Wie ich im Beitrag unten ja schon erwähnt habe, hatte Julian eine Sprachentwicklungsverzögerung und im Zeugnis steht jetzt als Empfehlung, das Julian wieder zur Sprachtherapie soll um seine Aussprache zu verbessern. Ebenfalls sollen wir mit ihm Leseübungen und Rechtschreibübungen in den Ferien machen. Ab dem neuen Schuljahr (er wird in die 3. Klasse versetzt!!!) wird er medikamentös eingestellt um die extreme Konzentrationsschwäche zu verbessern. Na ja, so ganz begeistert wieder Sprachtherapie zu machen ist Julian natürlich nicht!! ( wäre dann 1x i.d. Woche!!) Er geht auch 2x zum Training, was ihm sehr wichtig ist!! (Wing Tsun, gut für das angeknackste Selbstbewußtsein!!) Dadurch sind ja dann schon 3 Nachmittage in der Woche weg und die beiden übrigen Tage sollten dann noch zum spielen bleiben. Bei allem Bemühen den Kindern zu helfen, sollte aber auch noch genügend Zeit bleiben um einfach nur Kind zu sein. J Julian fragt auch manchmal warum er nicht so "normal" ist wie sein Bruder (5 1/2 Jahre dem alles leicht fällt!!) Er kommt nach den Ferien in die Schule!! Wir sagen Julian immer, das er ein toller Junge ist und er ja auch nichts dafür kann, das er diese Schwierigkeiten hat. Aber manchmal tut er mir wirklich richtig leid und wir wissen nicht wie wir ihn aufbauen können!!! Aber trotz allen schulischen Schwierigkeiten, bin ich super stolz auf Julian, er ist ein lieber, verschmuster sehr sehr hilfsbereiter Junge, mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn!!! In NRW sind ab Donnerstag Ferien und die werden wir erst mal genießen und dann sehen wir weiter!!! L.G. C. Falter

0 Reaktionen


Wie stelle ich eine LRS fest!!!
Frau Falter, 05.06.2007
 Reaktion einfügen
Hallo, erstmal muß ich sagen das das Forum echt klasse ist und man sieht, das man mit seinen Problemen nicht alleine steht. Also unser Sohn ist 8 Jahre und besucht die 2. Klasse. Er leidet unter einer extremen Konzentrationsschwäche und hat Schwierigkeiten im mündlichen Sprachgebrauch und Rechtschreibung. ( beides wird auf dem Zeugnis eine 4 werden!!!) Der Lehrer meint die Schwierigkeiten im mündlichen und in der Rechtschreibung resultiere noch von der Sprachentwicklungsverzögerung die Julian bis zur Einschulung hatte und auch heute, hat er manchmal noch Probleme, sich richtig Auszudrücken. Der behandelnde Sprachtherapeut meinte aber bei der Nachsorge, es bestünde kein Handlungsbedarf mehr. Julian ist auch ein grenzwärtiger Fall von ADHS und wird wahrscheinlich wegen seiner extremen Konzentrationsschwäche medikamentös behandelt. Da man oft hört, das Kinder bei ADS/ADHS eine Lernstörung haben, ist meine Angst, das Julian auch eine LRS hat, obwohl er im Lesen eine 3 bekommt. ( allerdings eine schwache 3, da er wohl auch da kleinere Probleme hat) Der Lehrer hat allerdings beim letzten Elternsprechtag vor 2 Wochen nichts von einer LRS gesagt, sondern nur das Julian eben Schwierigkeiten im mündlichen und in der Rechtschreibung hat. Vielleicht sollte wirklich es mal medikamentös angefangen werden, vielleicht wird durch eine bessere Konzentration auch die Rechtschreibung besser. Bin aber immer noch sehr unsicher was Medikamente betrifft. Allerdings ist Julian in der Schule und bei den Hausaufgaben immer so gestresst, unkonzentriert, zappelig und unruhig, das man da wirklich Abhilfe schaffen muß. Wer hat ähnliche Erfahrungen????


Umschulung auf eine LRS-Schule
Frau Plünske, 19.03.2007
 Reaktion einfügen
Mein Sohn (8Jahre, 2. Klasse) hat ADHS und anerkannte LRS. Seit der Einschulung ist Deutsch für ihn eine Katastrophe - Diktate mit über 20 Fehlern ist Standard. Laut Aussage der Lehrerin müsste er die 2. Klasse wiederholen. Seit über einem Jahr mache ich darauf aufmerksam, dass es auf einer normalen Grundschule nichts werden kann. Seit letztes Jahr September haben wir den LRS-Test, der die Bestätigung brachte. Ich habe mit ihm alle Möglichkeiten der Hilfe von "aussen" ausgeschöpft. (fast 2 Jahre Kinderzentrum, IQ-Test, Ergotheraphie 20x) Jetzt läuft der Antrag auf Umschulung seit Weihnachten. Er hat einen neuen LRS-Termin im Juni bekommen. Es ist recht spät. Ich hoffe, es klappt mit der Umschulung. Meine größte Angst ist es, dass der Antrag abgewiesen wird und er die 2. Klasse noch mal in der Grundschule wiederholen soll. Wenn es dann nichts wird - und er später auf eine spezielle Schule kommt, würde er 2 Jahre verpassen. Genau der Sache möchte ich aus dem Weg gehen. Gibt es hier ähnliche Fälle. Könnte ich Einspruch gegen so eine Entscheidung der Schule erheben? Lieben Gruß an alle "starken" Eltern


Mit 12Jahre zu "BABYSCH"?
Frau Platzer, 23.02.2007
 Reaktion einfügen
Ich habe mir dieses Paket für meinen Sohn(12Jahre) bestellt. Das einzige Problem ist, wenn er mit dem Finger den Buchstaben nachfahren soll, blödelt er. Er macht den Buchstaben dann so nebenbei und nicht richtig schön. Das führt dann zu einem Konflikt. Er findet es halt sehr "Babyhaft".Hat irgendwer vielleicht eine Idee wie es auch ohne Konflikte geht? Vielleicht kennt irgendwer diese Situation in dem Alter.


Wer kann mir weiterhelfen?
Frau kubis, 12.12.2006
 Reaktion einfügen
bin auch schon seit längerer Zeit am überlegen ob ich uns dieses Paket leisten soll oder nicht. Habe schon so viel Geld mit Nachhilfe und LOS für meine zwei kleveren Jungs 10 und 12 Jahre gesteckt - ohne Erfolg. Beide inzwischen in der Hauptschule und keiner kann mir genau sagen warum. Sämtliche Tests wurden schon gmacht alle überdurchschnittlich gut ausgefallen. Jetzt zögere ich natürlich, da für mich beide Pakete in Frage kommen würden,d.h. Mathe und Rechtschreibung. Jetzt, wer kann mir weiterhelfen und könnte man diese Pakete auch gebraucht erwerben? Freue mich um eine ehrliche Antwort. Bis bald A.K.


Lesen lernen in der 1. Klasse
Herr V., 04.12.2006
 Reaktion einfügen
Hallo Leute, meine Tochter ist in der Ersten Klasse und hat ein Problem, bei dem ich nicht weiter weiß. Sie hat zum Beispiel die notwendigen Buchstaben gelernt, liest sie aber nach wie vor einzeln, statt ein Wort zu bilden. Dieses Phänomän zeigt sich auf vielfältige weise. Das Hauptproblem ist, das sie sofort in Tränen ausbricht, wenn man ihr beim Lesen hilft. Also zum Beispiel sagt sie: K ame l und ich sage dann ok, schon sehr gut, es heisst 'Kamel'. Obwohl niemand schreit, oder schimpft, sind die Tränen sofort da und es ist dann vorbei. Wie kann man sowas knacken?


Lrs
Frau gerlach, 01.12.2006
 Reaktion einfügen
Mein Sohn Marcel hat Lrs ich habe ihn 2 mal testen lassen er ist in der 3 Klasse er hat eine tolle Lehrerin das Problem ist es sind 27 Kinder in der Klasse sie kann sich also nicht wirklich auf in einlassen ich weiß nicht mehr wie vielen schulen ich telefoniert habe aber in Berlin gibt es keine schule meines wissen die direkt auf Lrs spezialisiert ist es gibt nur eine sprachschule und die kann ihn nicht nehmen da er keine sprach Schwierigkeiten hat er ist auf einer Ganztagsschule und ist natürlich kaputt wenn er nach hause kommt deshalb übe ich auch nur 10-15 Minuten am Tag mit ihm seine schwäche ist lesen schreiben und da fängt es an die anderen Lehrer wissen nichts von seiner Lrs schwäche und in fast allen fächern wird gelesen und geschrieben sie geben ihm die Sachen so mach mal jetzt fängt er wieder an Bauchweh schon abends zu bekommen meine angst er geht mir unter in dieser schule wer kann mir helfen wer weiß in Berlin Möglichkeiten oder vielleicht auch eine schule bin für jeden Tipp dankbar


Studentin sucht Erfahrungsbericht
Frau Muhn, 04.11.2006
 Reaktion einfügen
Sehr geehrte Eltern, ich studiere Grundschullehramt und schreibe im Rahmen meiner Examensarbeit über das Thema LRS/Legasthenie. Ich gehe in meiner Arbeit insbesondere der Frage nach, unter welchen psychischen Problemen Kinder mit LRS/Legasthenie leiden. Die Arbeit soll aufzuzeigen, dass zu spät erkannte Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb zu massiven psychischen Problemen bei betroffenen Kindern führen. Ziel der Arbeit ist es bei Lehrerinnen und Lehrern, aber auch bei Lehramtsstudentinnen und –studenten, das Bewusstsein für die schwierige Situation betroffener Kinder zu wecken. Darauf aufbauend wird aufgezeigt, mit Hilfe welcher Lösungsmöglichkeiten Kinder mit LRS/Legasthenie im Grundschulunterricht gezielt gefördert werden können. Die psychische Stabilisierung des Kindes nimmt dabei neben den Lese- und Rechtschreibförderung eine bedeutende Rolle ein. Um die schwierige Situation betroffener Kinder aufzuzeigen, würde ich in meine Arbeit gerne einen Erfahrungsbericht aufnehmen, in dem Eltern schildern, welche psychischen Probleme ihr legasthenisches Grundschulkind zeigt bzw. zeigte. Mit dieser Bitte wende ich mich an Sie. Wenn Sie mich bei meiner Arbeit unterstützen würden, wäre ich Ihnen sehr, sehr dankbar. Der Erfahrungsbericht sollte folgendes schildern: • In welchem Alter haben die Lese- und Rechtschreibprobleme Ihres Kindes begonnen? • Wie haben sich die Probleme in der Grundschulzeit geäußert (z.B. schlechte Noten ab der dritten Klasse, evt. schlechte Noten auch in anderen Fächern wie Mathematik – wegen der Textaufgaben, Außenseiterposition in der Klasse, Vermeiden des Lesens und Schreibens)? • Hatte das Kind durch die Schwierigkeiten Probleme mit der Lehrerin / dem Lehrer? Wenn ja, welche? • Wie war die Hausaufgabensituation zu Hause (z.B. angespannt, da Sie vermehrt mit Ihrem Kind geübt haben) • Wie haben sich die Probleme auf die psychische Situation Ihres Kindes ausgewirkt? (z.B. Schulangst, Depressionen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen, Einnässen, aggressives Verhalten oder Sich-Zurückziehen • Wann haben sich diese Probleme gezeigt (z.B. hauptsächlich zu Wochenbeginn) • Wurden die Lese-Rechtschreibprobleme schließlich erkannt? In welchem Alter war Ihr Kind? Führten das Erkennen und eine eventuelle Therapie zur Verbesserung der Situation Ihres Kindes (sowohl bezüglich der Lese-Rechtschreibschwierigkeiten als auch im Hinblick auf psychische Probleme)? Natürlich werden alle Namen in dem Erfahrungsbericht geändert und alle anderen Angaben ebenso vertraulich behandelt. Wenn Sie weitere Fragen an mich haben, können Sie mich auch gerne privat über die unten stehende E-Mail-Adresse kontaktieren. Auch den Erfahrungsbericht können Sie mir gerne per E-mail schicken. Ich wäre Ihnen sehr dankbar für Ihre Mithilfe, um das Bewusstsein für die schwierige Situation betroffener Kinder bei Lehrern gezielt zu wecken. Herzliche Grüße Kristin Muhn E-Mail: kristinmuhn@gmx.de

0 Reaktionen


Wie geht es nach der 4. Klasse weiter?
Frau Fabel, 26.09.2006
 Reaktion einfügen
mein Sohn besucht die 4. Klasse einer Grundschule in Sachsen. Wir schulten ihn in das "Schweizer Lernmodell" ein. In der zweiten Klasse wurde eine LRS und eine Rechenschwäche festgestellt. Wir schulten ihn in ein anderes Schulsystem um und stuften ihn in die erste Klasse zurück, damit er Buchstabensicherheit erzielt. Weiterhin trainierten wir die Hörverarbeitung und waren in der Ergotherapie. Es wurde etwas besser. In Deutsch hat er eine schlechte "3" und in Mathe eine "4". Die Schule fällt ihm schwer und er steht unter psychischem Druck. Heute hat man mir im Elterngespräch ,als weiterführende Schule, eine Förderschule vorgeschlagen. Ich bin mir unsicher, ob das der richtige Weg ist. Mein Soh hat einen überdurchschnittlich hohen IQ. Wer hat Erfahrung mit weiterführenden Schulen in Sachsen? Ich möchte ihn gern weiter fördern, ohne ihn zu überfordern. Noch geht er sehr gern zur Schule. Er ist ein toller Junge!


Womit fängt man an?
Frau Parchent, 26.09.2006
 Reaktion einfügen
Unser Sohn besucht die 4. Klasse, seine Erlebnisse in der Schule, besonders in Deutsch waren bisher sehr frustrierend. Ich möchte von vorne beginnen. Eine verzögerte Sprachentwicklung zeigte sich bereits im Kleinkindalter, wir besuchten mehre Jahre eine Logopädin und die Aussprache besserte sich schnell. Letztlich blieb nur noch eine leichte Beeintächtigung beim "r" als er in die Schule kam. In den ersten beiden Jahren hatte er eine Lehrerin die nur wenig auf ihn einging, sehr streng war und letztlich jegliches Selbswertgefühl zugrunde richtete. Er hatte zu dieser Zeit häufig Bauchschmerzen, Anst vor der Schule, Schlafstörungen usw.. Diese Lehrerin meinte unser Sohn hätte Legasthenie, weiter Informationen erhielten wir jedoch nicht. In der 3. Klasse lief es etwas besser, die Lehrerin hatte mehr Verständnis für ihn, die Rechtsschreibschwäche war natürlich immernoch vorhanden, doch unser Sohn fühlte sich nicht mehr so unter Druck gestetzt. Außerdem empfahl mir die Lehrerin einen HNO-Arzt zu konsultieren. Dieser stellte eine leicht eingeschränkte Hörmerkfähigkeit fest, außerdem noch eine leichte Störung bei der Aussprache des "r". Daraufhin besuchten wir noch 10x eine Logopädien, die vor allem Rechtschreibübungen, Übungen zur Unterscheidung vor d-t, g-k usw. machte, und ich hatte den Eindruck, daß die Rechtschreibung besser wurde. Danach mussten wir nochmals für ein neues Rezept zur HNO-Ärztin. Diese sagte nur, das mit dem R sei in Ordnung, es bedarf keiner weiteren Behandlung. Nun sind wir in der 4. Klasse anglangt, wieder ein neuer Lehrer, letzte Woche wurde als erste Arbeit in diesem Jahr ein Diktat geschrieben, 13 Fehler, Note 6. Wir machen seit der 1. Klasse zusätzlich Rechtschreibübungen, üben Dikatate usw., offensichtlich ohne Erfolg. Nun ist die Frage: Womit fängt man an? Sollten wir einen Psychologen besuchen (Legasthenietest?), weitere Therapieen bei der Logopädin, Übungen zur Hörmerkfähigkeit, Es-Ist-So-Einfach-Paket. Vielleicht haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht. Über einige Tip´s würde ich mich sehr freuen. Übrigens abgesehen von der Lese-Rechtschreibschwäche ist unser Sohn ein prima Junge!


Zunehmende Konzentrationstörungen während dem U
Frau Kirsch, 14.07.2006
 Reaktion einfügen
Mein Sohn ist in der 3. Klasse der Grundschule. Letztes Jahr hatte er in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik die Noten 2. Seit diesem Schuljahr (Lehrerwechsel) bewegt sich mein Sohn in Mathematik auf der Note 3 und in Deutsch auf der Note 4-5 . Habe heute das erste Mal die Internetseite von J. Kennedy besucht. Ist diese Methode wirklich so gut. Ich interessiere mich hauptsächlich für die Lese und Schreibschwäche die bei meinem Sohn in der Zischenzeit sehr ausgeprägt ist.

0 Reaktionen


Kind soll auf Sonderschule
Frau Brendel, 27.06.2006
 Reaktion einfügen
Guten Tag! Meine 7jährige Tochter besucht die 1. Klasse einer Grundschule. In Mathe klappt es gut, Rechtschreiben macht sie mittlerweile auch fast selbständig, nur beim Lesen ist sie recht langsam, aber sie versteht den Sinn. Bereits nach 3 Monaten wurde ich von ihrer Klassenlehrerin angesprochen, sie hätte Probleme und solle von einer anderen Lehrerin überprüft werden, das mußte ich sogar unterschreiben. Danach wurde mir die Pistole auf die Brust gesetzt, ich erfuhr, dass es eine Sonderschullehrerin einer Sonderschule war, diese war noch sehr jung und empfahl weitere Untersuchungen auf angebliche Wahrnehmungsstörungen. Ich war bei einem HNO Arzt, der einen Hörtest machte, weil die Lehrerinnen zuerst vermuteten, sie hätte einen Hörschaden. Das konnte ausgeschlossen werden. Der Arzt meinte auch, sie hätte keine Wahrnehmungsstörungen. Ich muss dazu sagen, wir sind erst vor 2 Jahren umgezogen nach einer Scheidung und das steckt ein Kind auch nicht so leicht weg. Von einer Sprach - und Hörgeschädigtenschule sollte meine Tochter dann getestet werden, aber zuerst wurde die Lehrerin krank, dann bekam ich vor 5 Wochen ein Schreiben, worin stand, sie wollten sich bei mir melden. Es passierte nichts. Da meine Tochter recht gute Fortschritte machte, habe ich der Lehrerin gesagt, dass für mich die Sache erledigt sei und sie bestätigte mir ja auch, dass es besser geworden sei. Nun bekam ich heute völlig überraschend ein Schreiben, worin mir die Aufnahme meiner Tochter an einer Sonderschule für sprach- und hörgeschädigte Kinder bestätigt wurde. Wie kann sowas sein, ohne Zustimmung der Eltern einfach das Kind hinter deren Rücken an einer anderen Schule anzumelden, ohne auch das Kind jemals zuvor getestet zu haben? Ich bin geschockt. Was für Möglichkeiten habe ich? Keiner will was wissen, keiner hat sie angemeldet und das Schulamt weiß auch von nichts. Weiß jemand Rat?


ADHS und Rechtschreibschwäche (Fremdsprachen)
Frau Spoddig, 23.06.2006
 Reaktion einfügen
Hallo! Mein Sohn Julian wird jetzt 12 Jahre und hat gerade sein erstes Jahr auf dem Gymnasium hinter sich. Vor wenigen Tagen rief mich die Klassenlehrerin an und empfahl, Julian auf eine Realschule zu geben. Nach Absprache mit Julians behandelnder Psychologin haben wir uns aber dagegen entschieden. Zeugnisnote Englisch fünf, Deutsch vier, alles andere drei und zwei. Aufgrund der Rechtschreibschwäche hat Julian in Deutsch und Englisch natürlich die Hauptproblematik, wobei er in Deutsch schon fast zur Note Drei tendiert. Schwieriger ist das Fach Englisch, wo er auch nicht das richtige Sprachgefühl entwickelt. Hat schon jemand Erfahrung mit Büchern, CDs, etc., die bei diesen Schwierigkeiten weiterhelfen und vor allem auch motovieren. Ich bin für jede Anregung dankbar.


LRS/Diktattrainer
Frau Hagen, 27.05.2006
 Reaktion einfügen
Hallo, ich bin auf der Suche nach einen geeigneten Diktattrainer bzw. Deutsch-Grammatk für meine 10-jährige Tochter. Wer hat Erfahrung und kann mir Ratschläge geben? Danke


AVWS
Frau Mischke, 25.05.2006
 Reaktion einfügen
Hallo! Bei meinem fast 8jährigen Sohn wurde letztes Jahr eine AVWS (auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung) festgestellt. Wer kennt sich damit aus?


Intellektuelle Minderleistung
Frau Rödel-Albiez, 28.04.2006
 Reaktion einfügen
Eine meiner Töchter (7J, Zwilling) ist in der 1. Klasse und hat enorme Schwierigkeiten, sowohl in Deutsch als auch in Mathe. Aufgrund der Beschreibungen der Lehrerin und auch aufgrund meiner eigenen Erfahrungen zu Hause habe ich eine Leistungsdiagnostik bei einer Kinderpsychologin machen lassen. Das Ergebnis schockte mich: intellektuelle Minderleistung - keine Teilleistungsstörung!! Mir wurde geraten das Kind von der Ganztagesschule zu nehmen und die 1. Klasse noch einmal wiederholen zu lassen. Keine Therapie! Ich bin nun sehr verunsichert, will es bei dieser einen Diagnostik nicht belassen. Vor vier Jahren hatte meine Tochter von einem Tag auf dem anderen eine schiefes Gesicht (eine Gesichtshälfte war wie gelähmt), danach folgte eine Woche Krankenhausaufenthalt, Behandlung mit Kortison). Die Ursache hierfür wurde nie herausgefunden. Könnte dies auch ein Schlaganfall gewesen sein? Ich habe gelesen, dass sogar Babys davon betroffen sind. Vielleicht ist dies ja auch der Grund für die Minderleistung. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?


Chranialtherapie
Frau Herget, 26.04.2006
 Reaktion einfügen
Wir spielen seit einem Jahr mit unserem 11-jährigen Adoptivsohn die Es-ist-so-einfach-Spiele. Während sich die Rechtschreibung stark verbessert hat (von ca. 25 Fehlern auf ca. 10 Fehler im ungeübten Diktat), sehen wir noch keine Fortschritte im Lesen. Er trägt auch schon eine Prismenbrille. Nun hat mir ein Kinderarzt die (leider privat zu bezahlende) Chranialtherapie empfohlen. Hat jemand Erfahrung mit dieser Methode? Hat jemand sonst noch eine Idee?


Wann kommt der Erfolg
Frau Behrend, 29.03.2006
 Reaktion einfügen
Hollo Meine Tochter und ich ,spielen seit ende Dezember mit dem Paket,leider noch keine Erfolge.Es wird immer schwerer sie zum spielen zu motevieren.Sie ist 11 Jahrealt und Geht auf die Realschule in die 5 Klassse.Ich merke auch bei mir ,das die Begeisterung die ich am Anfang hatte verschwindet.Wer kann uns helfen oder Tipps geben damit auch wir zum Erfolg kommen.Liebe Grüße Sabine und Maxi


LRS in der Schule
Frau Klos, 27.03.2006
 Reaktion einfügen
Unser Sohn wurde in der 2. Klasse auf LRS überprüft , weil er Anzeichen einer LRS hatte (es kam von der jetzigen Lehrerin). Leider gibt es keine zusammen arbeit (hinsichtlich der LRS) mit ihr.Er ist zur Zeit auf einem Tiefpunkt ,so dass er jetzt in Mathe auch Schwierigkeiten hat. Schule ist für ihn ein rotes Tuch,er hat mit der Schule abgeschlossen. Diese Woche möchten wir mit der Lehrerin ein Elterngespräch führen,ich hoffe wir finden einen guten Weg zur gemeinsammen Arbeit.Paul möchte bei diesem Gespräch dabei sein und auch sein Problem mit ihr anspechen.Die künftige Mittelschule hat 2LRS Lehrer und es ist eine gesonderte Förderung abgesichert . Ich kann es kaum erwarten ,das er an diese Schule kommt.


Was hat mein Kind? Wie können wir helfen?
Frau Stock, 20.03.2006
 Reaktion einfügen
Meine Tochter ist fast 9 Jahre alt und in der 2. Klasse. Alles begann mit der Schuluntersuchung - sie wurde zurück gesetzt und kam dann ein Jahr später in die Schule. Alles verlief im 1. Halbjahr unauffällig. Dann kam ein Schulwechsel und die andere Schule war schon erheblich weiter. Alles war AUFFÄLLIG im Rechnen, Lesen und Schreiben. Sie sollte nicht versetzt werden, aber ich machte mich stark - nicht schon wieder ein WECHSEl. Meine Tochter ist sehr sensibel und möchte allen gefallen. Sie ist über jede Leistung die sie nicht erbringen kann traurig. Nun in der 2. Klasse war Elternsprechtag und die Deutschlehrerin sagte mir: Sie kann das alles überhaupt nicht - nur wenn man sich direkt mit ihr beschäftigt, dazu ist aber keine Zeit. Nun die Mathelehrerin - ich hatte schon Angst, denn in Mathe war es auch nicht so gut und da kam die Überraschung... Sie hatte in einem Test der für die 3. Klasse ausgelegt war die 2 beste Arbeit geschrieben ( 60 Aufgaben nur 3 Fehler). Jan schon sehr merkwürdig. Zurück zur LEistung in deutsch... Diktate geübt sind so 3-5 Fehler und ein ungeübtes Diktat mit nur 2 Fehler. Sätze und kleine Geschichten scheiben ist im Satzbau sehr schwierig für sie. Solltet ihr Fragen haben ich beantworte sie gerne. Vielleicht weiß irgendjemand wie ich ihr helfen kann. Die Lehrerin und die Förderlehrerin weiss es nicht. Gruß Sabine


LRS und Sprachstörungen/-behinderungen
Frau Arndt, 17.03.2006
 Reaktion einfügen
Mein Sohn ist 6 Jahre alt und hat vor einem halben Jahr nach langem Hickhack von der Regelschule auf eine Sprachheilschule gewechselt. Für die Schulgutachten mußte eine Entwicklungsdiagnostik gemacht werden. Hierbei stellte sich dann heraus, daß die Hörmerkfähigkeit eingeschränkt ist. Die Ärzte sagten uns, daß durch die Kombination von Sprachschwierigkeiten und herabgesetzter Hörmerkfähigkeit es sehr häufig zu einer LRS kommt. Kann ich mit diesen Übungen dem entgegenwirken ? (Gleichzeitig wurde eine Hochbegabung in den Bereichen Mathe / Logischer Denken festgestellt)


LRS in der Schule
Frau Klos, 17.03.2006
 Reaktion einfügen
Unser Sohn geht in die 4. Klasse und hat eine LRS.Jeden Morgen hat er Bauchschmerzen .Er wird von den Lehrern wie ein`normales Kind ohne LRS behandelt.Laut Aussage ,ist es gegenüber den anderen Schülern ungerecht,wenn unserem Sohn Textaufgaben vorgelesen werden.Die Arbeit mit den Lehrern klappt nicht. Alles was ich jetzt über LRS weiss, habe ich mir aus Büchern und Internet besorgt. Nun kann ich mein Wissen an die Lehrer weitergeben . Es ist sehr interesant die Gesichter zu sehen,wenn man mit gutem Material und Wissen die Rechte unseres Sohnes vorweisen kann. Mit freundlichem Gruß Jana Klos


Was sollen wir machen?
Frau Nolte-Hecht, 16.03.2006
 Reaktion einfügen
Ich habe einen Sohn,er geht in Berlin auf eine sehr Leistungorientierte Grundschule(haben wir erst später erfahren) und ist in der 4.Klasse. Nach der dritten Klasse gibt es an Berliner Grundschulen einen Lehrer-Wechsel(in Berlin gehen die Kinder erst nach der 6. Klasse auf die weiterführenden Schulen). Ich bin sehr froh über diesen Wechsel,da die erste Lehrerin meinen Sohn als den DÜMMSTEN DER KLASSE betitelt hat. Wie sicherlich ALLE Eltern wissen ist das was die Grundschullehrerin sagt \"Gesetz\". Wir hatten also damit zu kämpfen unseren Sohn zu Hause wieder aufzubauen. Grund das die Lehrerin so etwas zu unserem Sohn sagte ist:er weigert sich zu richtig zu lesen und zu schreiben. Wir haben sämtliche Tests mit ihm machen lassen und das Ergebnis war: er steht an der Schwelle zur überdurchschnittlichen Intelligenz. Eigentlich müsste es ihm in der Schule Spaß machen und er müsste einer der Besten sein. Er betont immer es ist ihm zu langweilig wenn die ganzen Dinge sooft wiederholt werden bis es alle verstanden haben. Ein typisches Verhalten bei überdurchschnittlicher Intelligenz,aber LEIDER zeigt er es in der Schule nicht!!!!!!!!!!! Also können wir ihn nicht eine Klasse überspringen lassen oder einen Schulwechsel anstreben. Wir haben schon alles möglich versucht um ihm die Schule interessanter zu gestalten.Seine jetzige Lehrerin sieht es auch so,das er sich des öfteren langweilt aber auch sie schafft es nur bedingt ihn aus der Langenweile zu ziehen. Wenigstens weigert er sich nun nicht mehr zu lesen und übt zu Hause auch freiwillig. Mit dem Schreiben hapert es immer noch,aber er schreibt(wenn auch falsch)schon wesentlich längere Sätze,freiwillig! Ihm fällt es auch von selber immer öfter auf wenn er Fehler schreibt. Meine Frage ist nun:hat jemand mit diesem Phänomen Erfahrung???? Wie kommen wir aus diesem Kreislauf raus??? Was können wir tun???


Vererbung
Frau Gruenheid, 15.03.2006
 Reaktion einfügen
Ich habe mehrere Kinder ( 10 ) , davon sind 6 in der Schule. 3 haben getestet LRS, bei dem 2.klässler streitet die Lehrerin es ab. Hat jemand Ahnung, wie die Lernschwächen entstehen, oder vererbt werden? Oder hat jemand auch mehrere Kinder in einer Schule, die verschieden behandelt werden? Im nächstem Schuljahr werden meine Zwillinge eingeschult, die auch so verschieden sind in der Lernbereitschaft, das ich echt Angst davor habe.


Umschulung in eine LRS-Klasse?????
Frau Hendrich, 15.03.2006
 Reaktion einfügen
Mein Sohn ist 8 Jahre und besucht die 2. Klasse. Im Januar wurde er auf LRS getestet, es wird dringend empfohlen ihn in eine LRS-Klasse umzuschulen, ab der 3. Klasse. Unsere Psychologin sagt, dass er ein Grenzfall wäre was die LRS betrifft. Nun läuft am Freitag die Frist ab, wo ich mich entscheiden muss entweder für eine Umschulung in die LRS Klass, dort wird die 2. Klasse wiederholt (Dehnungsjahr) und anschließend die 3. Klasse absolviert, danach würde er wieder in die jetzige Grundschule in die 4. Klasse (1 Jahr zurückgestuft) gehen. Ich halte diese Lösung für sehr unglücklich, da in Sachsen in der 4. Klasse die Entscheidung ansteht Mittelschule oder Gymnasium. Seit dieser Woche über wir täglich mit dem ES-IST-SO-EINFACH-Paket und hoffen auf Erfolge. Wer hat Erfahrungen machen können, ob sich eine Umschulung als günstig erweist oder nicht???


Erfahrung mit "älteren" Schülern
Frau Meyer, 15.03.2006
 Reaktion einfügen
Mein Sohn besucht die 6. Klasse auf einem Gymnasium. Alles läuft gut, nur die Rechtschreibung nicht. Laut Test leidet er nicht an LRS, allenfalls an einer leichten Höhrwahrnehmungsschwäche. Kann er in Ruhe schreiben halten sich seine Fehler in Grenzen, allerdings sind spontan und unter Zeitdruck geschriebene Texte eine Katastrophe. Wir üben seit 2 Monaten mit Buchstabenspielen. Nun frage ich mich, ob es Sinn macht "nur" mit Buchstaben zu spielen oder ob man in dieser Altersliga doch besser andere Methoden einsetzt. Bei dem allgegenwärtigen Zeitmangel muss man sich gut überlegen was man übt. Kann mir jemand über Erfahrungen mit der "es ist so einfach Methode" bei 12-13 jährigen Gymnasiasten berichten?


LRS oder Konzentrationsschwäche
Frau Wolfram, 15.03.2006
 Reaktion einfügen
Da meine Tochter einer LRS hat, bin ich sofort davon ausgegangen, dass dies bei meinem Sohn aus so ist. Allerdings schwankt er so sehr in seinen Leistungen (er schafft es 15 Fehler in einem nicht geübten Diktat zu machen und vor kurzem hatte er 0 Fehler ) Nun bin ich irgendwie irritíert, auf was ich ihn testen lassen soll. Hilft denn hier das "Es ist so einfach"-Paket auch? Ich habe ihm auch einen Monat Ritalin verabreicht, weil die Lehrerin meint er wäre immer zu unruhig und zappelig. Allerdings ist er das trotzdem noch. Wer weiß Rat? Hat jemand auch mit so stark schwankenden Leistungen zu tun?


Rechtschreibschwäche
Frau Ernst, 14.03.2006
 Reaktion einfügen
mein sohn ist in der 4. klasse und hat tierische probleme in der rechtschreibung. wir üben jeden tag 5 sätze aus seinem sprachbuch und außerdem macht er noch täglich 10 min. ein spezielles programm (uniword). aber nichts hilft. er bringt in den diktaten 4er und 5er nach hause. was kann ich noch versuchen? die lehrerin sagt, dass er mit sicherheit kein legastheniker ist.


ES-IST-SO-EINFACH-Methode
Frau licht, 14.03.2006
 Reaktion einfügen
Hallo,schön das es jetzt ein Forum gibt in dem man sich austauschen kann. Ich spiele mit meiner Tochter (11 J.) seit November Buchstabenspiele. Zuerst waren wir ganz begeistert, schnell konnte sie Texte fehlerfrei abschreiben und im Lesen verbesserte sie sich auch schnell,nur bei den Diktaten zeigt sich keine Besserung.Das letzte Diktat war wieder eine 5. Die Fehler liegen Hauptsächlich bei der Groß-und Kleinschreibung, der Konsonantenverdoppelung, sowie beim verwechseln von b-p,g-k,f-v, usw. Durch die vielen Spiele kann meine Tochter das Alphabet sogar rückwärts. Nun meine Frage, nützen Buchstabenspiele überhaupt noch etwas oder sollen wir nun lieber Wörter üben? Gruß Susi


Willkommen
Herr Kennedy, 14.03.2006
 Reaktion einfügen
Liebe Forumsteilnehmer, von vorne weg. Die Lese-Rechtschreibschwäche ist überwindbar. Wie Sie wahrscheinlich wissen, verursacht eine LRS viel Kummer, Sorgen und Leid in der Familie. Dieses Forum soll dazu dienen, dass Sie Informationen und Methoden kennenlernen, die Ihnen helfen und Sie ermutigen, die LRS bei Ihrem Kind - falls zutreffend - zu überwinden. Sollten Sie in der glücklichen Lage sein, dass Ihr Kind seine LRS bereits überwunden hat, möchte ich Sie herzlich bitten, Ihr Wissen und Können in diesem Rahmen, Anderen zur Verfügung zu stellen. Denn gemeinsam sind wir stark. In diesem Sinne. Ihr Joe Kennedy