Lerntipps und LRS Nachhilfe Zuhause bei: Legasthenie, Lese- Rechtschreibschwäche, Dyslexie, Rechenschwäche, Hyperaktivität mit/ohne Ritalin, ADHD und ADHS.

 

 

Empfehlungen der Fachwelt bei der Lese- Rechtschreibschwäche 
und Legasthenie

Cordula Neuhaus

Die kindgerechte Art des Lernens, das Aufnehmen der Buchstaben beim Spiel über die Sinne: Tasten, Sehen, Hören, trägt wesentlich zur Behebung von Lese- und Rechtschreibschwäche bei. Die bisherige Anwendung dieser Methode in meiner Praxis in Zusammenarbeit mit Eltern betroffener Kinder, auch zu Hause, hat erfreuliche Verbesserungen innerhalb kurzer Zeit zur Folge."

Frau Cordula Neuhaus, Dipl. Psychologin und Dipl. Heilpädagogin, 73730 Esslingen, ist eine bundesweit anerkannte Kapazität auf dem Gebiet der Konzentrationsstörungen im Kindesalter.


Die "Es-Ist-So-Einfach" Methode finden wir so interessant, dass wir jetzt ab September mit Kindern, die erhebliche Schwierigkeit beim Lesen und Schreiben haben, ein Projekt starten. Um eine gründliche Begleitung dieses Versuchs zu gewährleisten, wird dieser von zwei Magisterarbeiten begleitet.

Herr Professor Doktor Kabat vel Job, Technische Universität Chemnitz, Institut für Psychologie, Entwicklungspsychologie und Leiter der Pädagogischen Beratungs- und Forschungsstelle.


...man kann sagen, dass fast alle Kinder mit dem ADS* auch unter einer LRS** leiden. In meinen Behandlungen wende ich daher zusätzlich ihre ES-IST-SO-EINFACH-Methode an. Mit Erfolg. Bei sechs Familien war eine Verbesserungstendenz um durchschnittlich zwei Noten innerhalb von zehn Wochen zu beobachten. Eine erfreuliche Leistung.
Besonders nett ist das Erlebnis einer Mutter mit ihrem kleinen Patienten. Er leidet am ADS und an einer LRS.
Begleitend zur Behandlung empfahl ich Ihre Methode, der gegenüber sie anfangs sehr skeptisch eingestellt war: Trotzdem startete sie einen Versuch. Dieser hatte zur Folge, dass ihr Sohn in seiner Begeisterung die Spiele sogar mit ins Bett nahm....
* Aufmerksamkeits-Defizitsyndrom ** Lese- Rechtschreibschwäche.

Dr. med. Ingrid Just aus Wolfsburg, Fachärztin für Kinderheilkunde und psychotherapeutische Medizin

Mehrfach habe ich gestressten Eltern von LRS-Kindern geraten, es mit dem Programm "ES-IST-SO-EINFACH" zu probieren. Nach vielen positiven Rückmeldungen kann ich dieses Lernprogramm wärmstens empfehlen.
Frau Petra-Marina Hammer, Dipl. Psychologin, Kinder und Jugendtherapeutin, 65529 Waldems, Mitautorin des Buches ADS.

Lieber Herr Kennedy,

Wie Sie wissen hat seinerzeit die Vorstellung Ihres Lese- Rechtschreibprogramms "Es-Ist-So-Einfach" bei den anwesenden erfahrenen und auch kritisch eingestellten Therapeutinnen ein überaus gutes Echo gefunden und ich habe in der Zwischenzeit vernommen, dass viele Lehrkräfte Teile oder einzelne Ideen Ihres Programms übernommen haben und mit Erfolg einsetzen. Im Rahmen der Betreuung von ADHS-Kindern in meiner Praxis, die ja häufig zusätzliche Teilleistungsstörungen aufweisen, habe ich seither immer wieder mit guten Erfolg Ihr Programm leihweise abgegeben und für gewisse von Ihnen empfohlene Spiele eine eigentliche "Legathek" aufgebaut, d.h. die Eltern können die Materialien für einige Wochen ausleihen, das Echo ist durchwegs gut. Mit der Anstellung einer weiteren Psychologen in meiner Praxis habe ich die Absicht Ihr Programm noch vermehrt einzusetzen.

Ihr Dyskalkulieprogramm interessiert mich natürlich ebenfalls!
Dr.med. Meinrad H. Ryffel, Kirchgasse 9 CH 3053 Münchenbuchsee


http://morgenpost.berlin1.de/inhalt/familie/story529268.html

Weitere Empfehlungen:

- JUVEMUS Vereinigung zur Förderung von Kindern und Erwachsenen mit 
  Teilleistungsschwächen e.V.

- Bundesverband für Hyperaktive Kinder e.V. Forchheim

- Thom Hartmann- Autor des Buches: "Eine andere Art die Welt zu sehen" PO Box 70 
   in Northfield VT 05663 - 0078 USA

- Verein für wahrnehmungsgestörte Kinder e.V. Frankfurt - Anwender

- Heckscher Kinderklinik München - Anwender


Diese Kundenbewertungen können keinen Erfolg garantieren. Dies ist abhängig von der Person & dass mindestens 5 x wöchentlich 2 Spiele gespielt werden. Ihre persönliche Betreuerin hilft Ihnen dabei.